Bericht von unserem Event HONZEN (Salon) am 29. April 2018 über Mittag

Short Video vom Event Honzen 20180429

20180429 Flyer Bokusui-Prof. Klopfenstein

Event HONZEN: Hausherr lädt  die Gäste ein und stellt seinen Hausgast des Salons vor. Am 29. April 2018 über den Mittag haben wir Herrn Prof. Eduard Klopfenstein eingeladen und unseren Gästen sein neues Übersetzungsbuch von Tanka Gedichten von Bokusui Wakayama vorgestellt, mit der musikalischen und kulinarischen Begleitung.

HONZEN ist eigentlich das Wort für die Mahlzeit nach SHIKISANKON (Apéro), die in einem anderen Esssaal serviert wurde im Mittelalter in Japan. Nach Apéro wurde Reisbrei serviert, dann verliess man den Apéroraum und ging man in den Speisesaal. Als dritter Gang bekam man diesen HONZEN Gang, meistens mit sieben Gerichten angerichtet. Es ging aber noch weiter mit den Gängen. Zwischen den Gängen wurden immer Tanz, Musik u.a. angeboten. Dass es sogar in Japan das Wort HONZEN für Hauptgang oft verwendet wird, stimmt nicht ganz.

Wir haben uns erlaubt, nur diesen 3. Gang HONZEN auszuschneiden und als unser kulturelles Haus-Event ab und zu unseren Gästen anzubieten.

 

Hausgast : Prof. Eduard Klopfenstein
Japanologe und Übersetzter des Werkes : „In der Ferne der Fuji wolkenlos heiter“  Tanka Gedichte von Bokusui WAKAYAMA

Musikalische Begleitung:
Geige (Yuka TSUBOI),
Trompete (Takayuki KIRYU),
Marimba und Taiko (Katsunobu HIRAKI)

Kulinarische Begleitung: NODATE Kaiseki Lunch